btr_tools_com_LOGO
Unsere Seite verwendet Cookies für Analysezwecke. Wir nutzen diese Daten, um Ihnen ein bestmögliches Surferlebnis und mehr Funktionen zu bieten.
Kontakt
Service Telefon
07051 / 9 222 5959
Mo-Fr. 8-12 Uhr
Mo-Fr. 13-17 Uhr
Kontakt-Formular
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
Häufige Fragen
Finden Sie hier eine schnelle Antwort auf Ihre Frage.
Einkaufswagen
Wird geladen..

Reifenmontiergerät

Ihre Artikelübersicht

Kategorien
Filter / Sortierung
Inspiration
Welches Reifenmontiergerät brauche ich?

In unserem Tipps & Tricks Beitrag vergleichen wir die Reifenmontiergeräte miteinander.

Zum Blogbeitrag

Kann ich meinen Motorradreifen selbst wechseln?

Diese Frage kommt oft unter Motorradfahrern auf. Ungleich wie beim Auto ist der Reifenverschleiß beim Motorrad etwas höher. Gerade, wenn auf der Rennstrecke gefahren wird. Die Frage, ob der Reifen selbst gewechselt werden kann, ist aber relativ schnell und leicht mit Ja beantwortet.


Heutzutage gibt es verschiedene Lösungen, den Motorradreifen selbst zu wechseln. Eine davon ist die Verwendung von einem Reifenmontiergerät.


Warum sollte ich meinen Reifen selbst wechseln?

Das ist leicht erklärt. Es verschafft Dir Flexibilität und Du sparst Zeit und Geld. Du musst keinen Termin beim Reifenwechseldienst ausmachen, sondern erledigst die Arbeit in wenigen Minuten selbst zu Hause in der Garage oder in der Box auf der Rennstrecke. Dazu kommt, dass Du das Risiko minimierst eine verkratzte Felge vom Reifenwechseldienst zurückzubekommen. Mit einem Felgenschutz ist die Felgenkante geschützt und gerade bei den ersten Reifenwechseln wird diese nicht verkratzt.


Reifenmontiergeräte gibt es mittlerweile von verschiedenen Herstellern, in unterschiedlichen Größen und Farben. Auf welche Funktionen kommt es aber am Ende an?

Unterstütze Zollgröße:

Die Zollgröße, die mit dem Reifenmontiergerät gewechselt werden kann, ist wohl das wichtigste Merkmal bei der Wahl des passenden Gerätes. Gängig sind 17 bis 21 Zoll oder 15 bis 19 Zoll. Mit diesen Reifenmontiermaschinen können Straßen- und Rennreifen gewechselt werden. Reifenmontiergeräte, die 12 bis 21 Zoll unterstützen, sind vielseitig einsetzbar. Mit diesen Geräten können neben Straßen- und Rennreifen auf Roller- und Pitbikereifen gewechselt werden.


Unterstützte Reifenbreite:

Die unterstütze Reifenbreite, ist ebenfalls relevant bei der Wahl des Reifenmontiergerätes. 200 mm gehen meist bei Reifenmontiergeräten von 15 bis 19 Zoll. Wenn aber doch breitere Reifen bis 240 mm gefahren werden, muss zum größeren Reifenmontiergerät mit 12 bis 21 Zoll gegriffen werden. Auch 280 mm Reifen sind mit der Maschine möglich unter der Verwendung einer optionalen Achse.


Material und Oberfläche:

Am besten ist es, wenn die Reifenmontiermaschine aus verzinktem Stahl besteht. Auch nach mehrmaliger Anwendung ist das Reifenmontiergerät noch nutzbar und fängt nicht an zu rosten.


Was wird zur Reifenmontage alles benötigt?

Für einen erfolgreichen Reifenwechsel gibt es kleine Helfer, die den Prozess einfacher und leichter von der Hand gehen lassen. Dazu gehören Reifenmontagepaste, Montage Pinsel, Montierhebel, Ventil Schraubendreher, Klebegewichte, Klebegewichtenferner und ein Felgenschutz. Nach dem Reifenwechsel ist es sinnvoll, das Rad zu wuchten, damit eine Unwucht vermieden werden kann. Auch das Wuchten kannst Du selbst zu Hause erledigen, mit einem statischen Wuchtbock.